Mittwoch, Mai 22, 2024
AllgemeinFEATUREDVeranstaltungen

Rückblick: Halloween Race ’23 / 1.SK Lauf ’24

Rennbericht zum 1. SK-Lauf Gruppe Süd 2024 und Halloween Race 2023

Mit über 160 Nennungen wurde in Köngen das Format „SK-Lauf“ mal wieder ordentlich strapaziert.

Zum großen Bedauern der Köngener Ausrichter konnte man auch bei der diesjährigen Auflage des
Halloween Race nicht allen Interessenten einen Startplatz bieten.

Doch nicht nur die ellenlange Warteliste kam einem irgendwie bekannt vor. „wie oft hat eigentlich
dieser Micha Widmaier hier schon gewonnen?“ …so die Frage eines Zuschauers zu Beginn des
Rennens. „ Ich glaub` immer“ war die kurze und präzise Antwort eines offensichtlich treuen
Besuchers der Köngener RC Car Rennen.
Die Vorzeichen waren damit klar gesetzt und man durfte gespannt sein, ob Micha seinen Doppelsieg
vom letzten Halloween Race hier wiederholen konnte.
Mit 2 von 3 Finalsiegen in der Klasse 2WD und 3 Siegen in 3 Finalläufen in der 4WD-Klasse gab Micha
die klare Antwort auf die Eingangsfrage: Ja – er konnte…und verwies seine Verfolger Jörn Neumann
und Moritz Lautenbach auf die Plätze 2 und 3.
Die Monsterklasse wurde im Gegenzug klar dominiert von Jörn Neumann. Einzig Senne Pauwels hielt
zumindest einigermaßen mit und konnte das 1. Finale für sich entscheiden. Letztendlich war gegen
Jörn jedoch kein Kraut gewachsen, Sieg in Finale 2 und 3 und damit Gesamtsieger vor Senne Pauwels
und Micha Widmaier.
Die beiden Stockklassen standen ganz klar im Zeichen von 2 Fahrern: Sascha Frühwirth und local
Benedikt Heitzer.
Mit 2,1,1 sicherte sich Bene den Gesamtsieg vor Sascha Frühwirth und Chris Geier in der 2WDStock
Klasse.
In der Klasse 4WDStock revanchierte sich Sascha Frühwirth mit 2 Laufsiegen bei seinem
Kontrahenten. Benedikt Heitzer musste sich mit einem 3. Platz auf dem Podium hinter dem
mehrmaligen Köngen-Sieger Tim Kunz zufrieden geben.
Der RC Cars Köngen bedankt sich an dieser Stelle bei allen Sponsoren für Ihre Unterstützung und
freut sich, dass für das Jahr 2024 bereits neue Sponsoren gewonnen werden konnten und unsere
Partner uns weiterhin die Treue halten.
Bedanken möchten wir uns bei allen Fahrern, einfach dafür dass Ihr da wart, dass Ihr teilweise riesige
Anfahrtstrecken in Kauf genommen habt, dass Ihr für eine tolle Stimmung gesorgt habt, und last but
not least für spannende faire Rennen.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im Januar beim KIM 2024.