Montag, Februar 26, 2024
AllgemeinFEATUREDVeranstaltungen

Rückblick: 4. SK-Lauf Gruppe Süd / KIM 2024 am 6.1./7.1. 2024 in Köngen

Rückblick: 4. SK-Lauf Gruppe Süd / KIM 2024 am 6.1./7.1. 2024 in Köngen

Im Süden nichts Neues…
…könnte man meinen – beim Blick auf Nennliste und Podium des KIM 2024 in Köngen.

Die Nennliste:

Um die Warteliste einigermaßen im Rahmen zu halten mussten die Ausrichter in Köngen mit 14
Gruppen und 12 Fahrern pro Gruppe wieder bis ans Limit gehen, sowohl beim Zeitplan als auch bei
der Kapazität des Fahrerlagers.

Das Podium:

Mit Jörn Neumann, Micha Widmaier und Moritz Lautenbach trafen sich auf dem Podium der Klasse
2WD wieder die üblichen Verdächtigen vom Halloween Race. Mit Jörn vor Micha und Moritz fand
lediglich ein Tausch in den Plätzen 1 und 2 statt.

Same Procedure as last year in der Klasse 4WD mit Micha Widmaier vor Jörn Neumann. Den 3. Platz
musste Moritz Lautenbach allerdings für Senne Pauwels räumen.

Nachdem Halloween Race Winner Benedikt Heitzer den fälligen Wechsel zu den Modified-Klassen
vollzogen hat, war zumindest in der 2WDStandard Klasse mit neuen Namen zu rechnen.
Tim Kunz auf Platz 1 hat zwar nicht zum 1. Mal in Köngen gewonnen, doch mit Junior Aaron Waitz auf
Platz 2 und Florian Kastell auf Platz 3 konnten zumindest 2 neue Namen auf dem Köngener
Hallenpodium begrüßt werden. Welcome on top!

Mit einem 1. Platz in der Klasse 4WDSt machte Tim Kunz einen sauberen Doppelsieg in Köngen
perfekt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Sven Rudig und der Köngener Youngster Henry Fauser.

Ein deja vu mit minimaler Abweichung zum Halloween Race war zu guter Letzt dann auch auf dem
Truckpodium geboten: Jörn Neumann vor Micha Widmaier und senne Pauwels.

Im Süden wenig Neues….zumindest bis zum Race of Summer.

Der RC Cars Köngen bedankt sich an dieser Stelle bei allen Sponsoren für Ihre Unterstützung und
freut sich, dass im Jahr 2024 neue Sponsoren mit an Bord sind.

Bedanken möchten wir uns bei allen Fahrern, dafür dass Ihr uns auch in 2024 die Treue haltet, dass
Ihr teilweise riesige Anfahrt strecken in Kauf nehmt, und dass Ihr wieder für eine tolle Stimmung in
der Halle gesorgt habt, und last but not least für spannende faire Rennen.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen beim Race of Summer 2024.